Physik-Leistungskurs, vorgestellt von Oliver Jacobs (MSS 12, Kursleiter: Herr Janetzki)

Nach einer Zeit der Einführung startete die eigentliche Anforderung, die sich natürlich je nach Thema und pro Schuljahr steigernd äußert. Aber selbst in dieser kurzen Zeit des ersten Halbjahres bestätigte sich meine Vermutung, dass man mit Verstehen und Übung in Physik weiter kommt als beispielsweise in Biologie, da sich der Lernaufwand in Grenzen hält. Wobei es nicht schadet etwas zu ,,tun“, sonst spiegelt es sich natürlich in den Noten wieder.Das erste halbe Jahr beschäftigt man sich mit gleichförmigen Bewegungen und Kreisbewegungen sowie den Newtonschen Axiomen. Hört sich schlimmer an als es eigentlich ist. Zusammenfassend gestaltet sich Physik in der 11/1 sehr entspannt und lässt sich für Interessierte durchaus empfehlen, auch wenn die Leistungen in der Sekundarstufe 1 nicht die besten wahren. Hierbei geht es nämlich um den generellen Spaß am Fach, das Interesse und folglich die Motivation.

Advertisements

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12