Vom 7.5. bis zum 8.5. fand die Hanami in ihrer bunten Farbigkeit in Ludwigshafen statt. Anfangs begegnete einem die überwältigende Reihe an Verkaufszelten außerhalb des Pfalzbaus, aber sobald man der brütenden Hitze ins Innere entkommen war, war der erste Gedanke schlicht und ergreifend „WOW“. Soweit das Auge reichte, sah man eine Welt der bunten Farben, Animes, Videospielcharaktere, atemberaubenden Cosplays und talentierten Zeichner. Es war wirklich faszinierend, aber auch gleichzeitig schockierend, mit welcher Geschwindigkeit ein geübter Zeichner jemanden skizzieren konnte, ohne das Ergebnis zu beeinträchtigen.

Außerdem gab es die Besonderheit, dass 1 bis 2 € teure Lose verkauft wurden, bei denen es keine Nieten gab und mit denen man absolut alles am Stand gewinnen konnte. Wer sich ein bisschen mit Animes und Mangas auskennt weiß vor allem eins: sie sind nicht gerade günstig. Von daher war die Hanami eine wundervolle Gelegenheit, seine Sammlung um ein paar Stücke und viele Erinnerungen zu ergänzen. Demjenigen unter euch, der billig Mangas kaufen will, rate ich auf jeden Fall zum Kauf eines Tickets für drinnen, da es dort einen nicht gerade kleinen Second-Hand-Shop gibt, an dem man Mangas für ungefähr 3€ pro Stück kaufen kann.

Des weiteren waren die sogenannten „Lucky Bags“ eine schöne Überraschung. Die grünen, roten und gelben Tüten aus undurchsichtigem Material, die von Stand zu Stand variierten, beinhalteten Überraschungen, die insgesamt mehr wert waren als das, was man für die jeweilige Tüte bezahlt hatte.

Es gibt noch so unglaublich viel zu berichten, aber ich tue mich schwer meine zahlreichen Eindrücke in Worte zu fassen, deshalb rate ich euch, falls ihr mal etwas Anderes erleben wollt, einfach selbst hinzugehen.

Advertisements